Detail

HAUT Couture

Die Schweineblase als alternative Lederquelle
Bachelorarbeit von Lavinia Hausner

Die Schweineblase – ein Material, das vor allem von negativen Vorstellungen geprägt ist – wird aus seinem Versteck, dem Inneren des Tieres, hervorgeholt, um die direkte Auseinandersetzung zu bewirken. Im unmittelbaren Kontakt, buchstäblich Haut auf Haut mit dem an sich ekelhaft anmutenden Material, macht das Projekt von Lavinia Hausner auf ungesehene, unerwartete Schönheit aufmerksam.

Um dem Material eine neue Qualität zu verleihen und den emotionalen Wert zu steigern, durchlaufen die Schweineblasen einen vegetabilen Gerbprozess. Dadurch entsteht aus einem unbeachteten Nebenprodukt der Schlachterei das Luxusgut Leder. Durch die Konfrontation mit dem Unbekannten sollen Vorurteile abgebaut werden, welche mitunter für unseren Ekel mit verantwortlich sind.

Unter der Betrachtungsweise, dass auch aus inneren Tierhäuten Leder hergestellt werden kann, eröffnet sich eine ganz neue Persepektive. Außergewöhnliche Lederarten müssen nicht mehr rein von exotischen Tieren stammen, sondern auch Innereien von einfachen Nutztieren können eine Einzigartigkeit ausstrahlen.


Die Bachelorarbeit von Lavinia Hausner wurde in der Ausstellung "Austrian Design Compositions" im Herbst 2017 in Ljubljana, Eindhoven und Berlin gezeigt. Mehr darüber können Sie hier nachlesen.

 

MEHR ERFAHREN

Haben Sie Fragen zu einem bestimmten Studium? Wollen Sie wissen, wie sich die Studiengebühren leichter finanzieren lassen - oder Erfahrungen mit unseren Studierenden tauschen? Kein Problem! Unser Team ist gerne für Sie da um Ihre Fragen zu beantworten - per Mail, am Telefon, oder in einem individuellen Beratungstermin vor Ort.

KÖPFE & KONTAKT

Wer unterrichtet an der NDU? Wer sind die "kreativen Köpfe", die für die Leitung und die Organisation unserer Universität zuständig sind? Was sind die Forschungsgebiete und die Kernkompetenzen unserer Professorinnen und Professoren? Hier finden Sie nicht nur die Kontaktdaten sondern auch Kurzbios des NDU-Teams.

VIRTUELLER RUNDGANG

Am meisten freuen wir uns über Ihren persönlichen Besuch – aber Sie können unsere Universität auch virtuell kennenlernen und einen Einblick in die kreative Atmosphäre der NDU gewinnen. Der virtuelle Rundgang findet in einem normalen Browserfenster statt.

Mit freundlicher Unterstützung von Vermessung Schubert ZT

IN KONTAKT BLEIBEN