Detail

Event-Experte Thomas Waldner im Gespräch

Eventprofi und externer Gutachter Thomas Waldner im Gespräch über die Eventbranche, zukünftige Trends und die Ausbildung an der NDU.
Eventprofi Thomas Waldner. (c) Andreas Jakwerth

Thomas Waldner ist ein Eventprofi in der österreichischen Szene. Er ist nicht nur Geschäftsführer der Eventagentur Proevent Team GmbH sondern auch Projektleiter des Wiener Donauinselfests und war als externer Gutachter für den Studiengang "Event Engineering" tätig. Wir sprachen mit ihm über die Eventbranche, zukünftige Trends und die Ausbildung an der NDU.

Sie sind Geschäftsführer der Eventagentur Proevent Team GmbH und Projektleiter des Wiener Donauinselfest. Wie sind Sie zum Eventmanagement gekommen?

Während meines Studiums (Politikwissenschaften) habe ich nebenbei für die SPÖ und den damaligen Vorsitzenden Werner Faymann gearbeitet. Ich war Teil seines Tour- Teams und koordinierte kleinere Auftritte in den Bundesländern. Im Dezember 2009 wurde ich Teil des Wahlkampfteams von Heinz Fischer und war dort für die Tourabwicklung, Locationscouting, Timemanagement und das Verteilteam zuständig. Unmittelbar danach hat mich die SPÖ Wien abgeworben und ich durfte die technische Organisation – also das Veranstaltungsmanagement – übernehmen. Ein Teilbereich war das Donauinselfest, bei dem ich den Part der Infrastruktur überhatte.
Im Herbst 2012 wurde mir die Projektleitung des Festes angeboten und im Herbst 2015 habe ich auch die Geschäftsführung der mit der Abwicklung des Donauinselfests betrauten Agentur – Proevent Team für Wien GmbH – übernommen.

Es gibt zahlreiche Eventmanagementausbildungen, wie beurteilen Sie den NDU-Studiengang „Event Engineering“?

Ich durfte mich im Zuge der Evaluierung des Lehrgangs intensiv mit den Lerninhalten, aber auch mit den Studierenden und Lehrenden unterhalten und habe einen höchst positiven Eindruck gewonnen. Der Lehrgang schafft es einerseits theoretische Inhalte, empirische Arbeiten und die nötigen Grundlagen zu vermitteln und andererseits auch genug anwendungsorientierte Unterrichtseinheiten zu bieten. Des Weiteren sind alle Lehrenden aus der Praxis und im Eventbereich beheimatet und schaffen es so, auf authentische Art und Weise die Inhalte und Grundlagen zu vermitteln. Das Studium bietet einen breiten, fundierten Überblick von Bühnenlicht bis rechtliche Grundlagen.

Welche Eigenschaften bzw. Fähigkeiten muss man mitbringen, um in der Eventbranche erfolgreich zu sein?

Aus meiner Sicht sind neben den fachlichen Qualifikationen auch Social Skills wie Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Kommunikationsfähigkeit, aber auch Hands-on Mentalität, Gelassenheit sowie die Fähigkeit komplexe Themen und Projekte auf eine einfache Ebene runter zu brechen um bestmöglich arbeiten zu können.

Wann ist für Sie ein Event erfolgreich bzw. haben Sie ein Lieblingsevent?

Der Erfolg hängt für mich vom Event und dessen Ziel ab. Aber grundsätzlich geht es darum die Bedürfnisse und Wünsche des Kunden zu berücksichtigen, zu erahnen und umzusetzen. Erfolgreich ist es auch, wenn die Gäste/Kunden/Besucher zufrieden und glücklich nach Hause gehen. Natürlich steht über allen der Sicherheitsgedanke und ein hoher Qualitäts- und Serviceanspruch.
Ich habe mehrere Lieblingsevents: Eines sind Heimspiele von Rapid Wien, meinem Herzensverein. Es herrscht eine tolle Stimmung im Stadion und man hat das Gefühl Teil eines großen Ganzen zu sein. Und natürlich Musik. Livekonzerte sind mein absoluter Energiegeber. Je kleiner und persönlicher desto besser, aber es darf auch ab und an ein Toten Hosen Konzert sein :-)

Welche Trends zeichnen sich in der Eventbranche ab?

Im Festivalbereich hat es durch die stetig steigende Konkurrenz am Markt eine Qualitätsoffensive gegeben. Innovationen wie cashless payment, VIP Camping in modernen Hütten, oder die qualitative Steigerung im gastronomischen Bereich sind nur ein paar Punkte die sich in den letzten Jahren positiv entwickelt haben.
Im B2B Bereich ist es sicher die Technologisierung. Sprich mehr LED Flächen, komplette Inszenierungen über LED Walls und Integration und Interaktion mit dem Publikum.

Welchen Tipp möchten Sie jungen Menschen mitgeben, die gerne in der Eventbranche arbeiten möchten?

Immer an sich glauben. Auch blöde Fragen stellen und sich für nichts zu schade sein. Wenn man in Stresssituationen und intensiven Arbeitsphasen ein funktionierendes Team haben will, sollte man die hierarchischen Ebenen flach halten und überall wo Not am Mann ist anpacken. Das motiviert alle und führt zum Erfolg.

MEHR ERFAHREN

Haben Sie Fragen zu einem bestimmten Studium? Wollen Sie wissen, wie sich die Studiengebühren leichter finanzieren lassen - oder Erfahrungen mit unseren Studierenden tauschen? Kein Problem! Unser Team ist gerne für Sie da um Ihre Fragen zu beantworten - per Mail, am Telefon, oder in einem individuellen Beratungstermin vor Ort.

KÖPFE & KONTAKT

Wer unterrichtet an der NDU? Wer sind die "kreativen Köpfe", die für die Leitung und die Organisation unserer Universität zuständig sind? Was sind die Forschungsgebiete und die Kernkompetenzen unserer Professorinnen und Professoren? Hier finden Sie nicht nur die Kontaktdaten sondern auch Kurzbios des NDU-Teams.

VIRTUELLER RUNDGANG

Am meisten freuen wir uns über Ihren persönlichen Besuch – aber Sie können unsere Universität auch virtuell kennenlernen und einen Einblick in die kreative Atmosphäre der NDU gewinnen. Der virtuelle Rundgang findet in einem normalen Browserfenster statt.

Mit freundlicher Unterstützung von Vermessung Schubert ZT

IN KONTAKT BLEIBEN