Success Story: Über die Liebe zu gebundenen Büchern |

News Studierende/Alumni

Success Story: Über die Liebe zu gebundenen Büchern

Success Story: Über die Liebe zu gebundenen Büchern

Anna Frey, Absolventin des Bachelors Grafik- & Informationsdesign, hat ihre zwei Leidenschaften, nämlich gute Gestaltung und schöne, hochwertige Bücher, miteinander verbunden und vor zwei Jahren »Workshops von Frey« gegründet, wo sie Workshops rund ums Buchbinden hält. Besonders erfolgreich ist ihr eigenes Buch »Bücher binden«, das nun mit dem Joseph Binder Award 2020 ausgezeichnet wurde.

Im NDU-Interview erzählt die 29-jährige Grafikerin von den momentanen Online-Workshops und ihren Zukunftsplänen.

NDU: Herzliche Gratulation zur Silber Trophäe des Joseph Binder Awards 2020! Wie hast du gefeiert?

Anna Frey: Da dieses Jahr leider keine „richtige“ Party im großen Stil möglich war, habe ich mir die Verleihung via YouTube mit meinen Kolleginnen aus dem Studio Seis angeschaut und mit Prosecco darauf angestoßen. Ich wusste tatsächlich bis zum letzten Moment nicht, dass ich Silber gewinne. Das war die schönste Überraschung und eine große Ehre so eine tolle Auszeichnung zu bekommen!

 

Aktuell bietest du mit deinem Unternehmen »Workshops von Frey« Online-Workshops im Buchbinden an. Wie funktioniert das? Und worauf freust du dich – beruflich – nach dem Lockdown am meisten?

Derzeit habe ich mein komplettes Workshop-Angebot auf Online-Workshops umgestellt und biete auch das passende Werkzeug-Kit dazu an. Das funktioniert erstaunlich gut. Die Teilnehmer*innen haben dabei nämlich den Luxus, mir über eine Tischkamera direkt auf die Finger schauen zu können. Das ist wirklich eine super Sache, da es gerade beim Buchbinden um kleine Kniffe und Tricks geht, die man aus der Kameraperspektive von oben sehr gut zeigen und nachvollziehen kann. Im Grunde ist es also fast der gleiche Workshop nur über Zoom. Ich schicke vorab genaue Infos, welche Materialien und Werkzeuge gebraucht werden. Zum Buchbinden braucht man eigentlich gar nicht so viel – und zur Not geht es mit ein bisschen Kopierpapier auch.

Natürlich geht der analoge Workshop-Charakter mit der Gruppe schon etwas verloren, aber gerade jetzt während des Lockdowns und im Hinblick auf Weihnachten ist es eine sehr schöne und vor allem entschleunigende Möglichkeit einen Abend zu verbringen und vielleicht das eine oder andere Weihnachtsgeschenk zu binden. Und es gibt dadurch die Möglichkeit, sich trotzdem mit der Familie und/oder Freund*innen zum Workshop zu treffen – nur eben online. Trotzdem muss ich sagen: Ich freue mich am meisten darauf, wieder voll analog, vor Ort und in direktem Kontakt mit meinen Workshop-Teilnehmer*innen arbeiten zu können. Bei den Workshops kommen immer sehr nette und spannende Leute zusammen, das allein ist ein tolles Erlebnis. Das vermisse ich schon sehr. Und auf das Stöbern durch den Künstlerbedarf und Papiergeschäfte freue ich mich auch wieder – ich bin ja quasi ständig auf der Suche nach schönen Papieren (von denen es in Wien viel zu wenige gibt!).

 

Am 12. Dezember 2018 durftest du dein Buch »Bücher binden« zum ersten Mal in den Händen halten. Wie geht’s nun weiter? Was überarbeitest du für die zweite Auflage?

Nach fast zwei Jahren sind von 1000 Stück noch ca. 100 übrig und ich freue mich unglaublich, dass ich mein Buch – ohne Verlag, ohne professionellen Vertrieb – so erfolgreich auf den Markt bringen konnte und es von meinen Leser*innen so gut angenommen wird! Das viele positive Feedback und der Joseph Binder Award sind eine tolle Bestätigung, dass sich der Sprung ins kalte Wasser gelohnt hat. Die zweite Auflage möchte ich mit neuen Bindungen erweitern und die bestehenden um das Wissen der letzten zwei Jahre ergänzen. Ich bin Autodidaktin und keine ausgebildete Buchbinderin, das bedeutet, ich lerne immer noch sehr viel durch klassisches Ausprobieren und aus Fehlern lernen. Dank der vielen Workshops und dem laufenden Zeigen und Erklären, habe auch ich meine Techniken um einige Tipps und Tricks erweitert und vieles dazu gelernt. Das möchte ich natürlich auch im Buch weitergeben. Und ein professionelles Lektorat! Bei der ersten Auflage haben die finanziellen Mittel dafür leider nicht gereicht und meine Freunde sind zum Handkuss gekommen!

Mein Traum wäre es, 2021 eine neue deutsche und eine englische Auflage auf den Markt zu bringen – aber die ganze Organisation, der Vertrieb und die Finanzierung sind als Einzelunternehmerin eine ganz schöne Hürde. Ich bin deshalb gerade im Gespräch mit einem deutschen Verlag und gespannt, was dabei herauskommt. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, das Buch wieder im Eigenverlag herauszugeben.

 

Was sind sonst deine beruflichen Pläne für 2021?

Ein ganz klares Ziel ist die Neuauflage von »Bücher binden« und professionelle Buchbinde-Video-Tutorials mit denen die Teilnehmer*innen wo und wann sie wollen, Buchbinden lernen können. Abseits davon würde ich gerne wieder mehr grafisch arbeiten und eigene Produkte wie Geschenkpapier, Grußkarten und Kalender gestalten und drucken lassen.

 

Was machst du eigentlich in deiner Freizeit, wenn du gerade keine Awards gewinnst oder Workshops machst?

In meiner Freizeit versuche ich so viel Zeit wie möglich in der Natur zu verbringen. Ich fahre generell sehr viel Rad und liebe es, im Sommer schwimmen zu gehen und zu wandern. Das brauche ich als Ausgleich zum Arbeiten vor dem Computer und dem Leben in der Stadt. Meine Familie hat einen 5000 Quadratmeter Garten im Weinviertel, da verbringe ich sehr viel Zeit und baue Gemüse, Blumen und Obst an. Ansonsten gehe ich mit meinen Freund*innen leidenschaftlich gerne gut Essen. Mit den Liebsten an einem Tisch zu sitzen, zu plaudern und es sich gut gehen lassen, ist einfach etwas Tolles!

 

Und: Wie viel Platz nehmen eigentlich selbstgemachte Bücher in deinem Bücherregal zuhause ein? J

Wahrscheinlich weniger als gedacht! In unserem Gemeinschaftsatelier (Studio Seis) stehen so um die 50 Hefte, Bücher und Fotobücher in den Regalen, als Ansichtsexemplare für die Workshops. Speziell am Anfang habe ich viele Prototypen für die Workshops gemacht. Aber seit knapp einem Jahr verschenke ich die entstandenen Bücher meistens weiter – sehr zur Freude meines Umfelds.

MEHR ERFAHREN

Haben Sie Fragen zu einem bestimmten Studium? Wollen Sie wissen, wie sich die Studiengebühren leichter finanzieren lassen - oder Erfahrungen mit unseren Studierenden tauschen? Kein Problem! Unser Team ist gerne für Sie da um Ihre Fragen zu beantworten - per Mail, am Telefon, oder in einem individuellen Beratungstermin vor Ort.

KÖPFE & KONTAKT

Wer unterrichtet an der NDU? Wer sind die "kreativen Köpfe", die für die Leitung und die Organisation unserer Universität zuständig sind? Was sind die Forschungsgebiete und die Kernkompetenzen unserer Professorinnen und Professoren? Hier finden Sie nicht nur die Kontaktdaten sondern auch Kurzbios des NDU-Teams.

VIRTUELLER RUNDGANG

Am meisten freuen wir uns über Ihren persönlichen Besuch – aber Sie können unsere Universität auch virtuell kennenlernen und einen Einblick in die kreative Atmosphäre der NDU gewinnen. Der virtuelle Rundgang findet in einem normalen Browserfenster statt.

Mit freundlicher Unterstützung von Vermessung Schubert ZT

IN KONTAKT BLEIBEN

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unserer Webseite zu analysieren und Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
We're using cookies in order to analyse traffic on our website and provide social media functionality. Further information is available in our data privacy statement (in German).

Um Videos auf dieser Seite abzuspielen, ist es aus technischen Gründen nötig, Cookies zu akzeptieren. Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten an den Betreiber des Videoportals (YouTube) übermittelt werden.

For technical reasons, please accept cookies In order to play videos at this site. Note: this can cause your data being sent to the video portal provider (YouTube)