Leitbild der Fakultäten

LEITBILD DER FAKULTÄT Design

Die Fakultät für Design bildet einen Umschlagplatz des Wissens in den Bereichen Gestaltung, Wissenschaft und Nachhaltigkeit. Dieser Ort soll weder wertfreien noch hierarchielosen Charakter haben, sondern die Aufarbeitung, Rückbindung, Vertiefung und somit verantwortliche Weiterentwicklung des Wissens und der künstlerisch-gestalterischen Erfahrung ermöglichen.

Von der Fakultät für Design wird eine enge, innovative Partnerschaft mit internationalen und nationalen Unternehmen und Universitäten angestrebt und praktiziert, um sich im europäischen Kultur- und Wirtschaftsraum zu profilieren und akademisch zu vernetzen.

Der Aufbau internationaler Kontakte gründet auf Studien, insbesondere hinsichtlich des Hochschulraumes der neuen EU Mitglieder, auf Kontakten des Lehrkörpers und des Managements. Parallel zu laufenden Projekten befinden sich die entsprechenden Strukturen im Aufbau. In besonderer Weise wird die Internationalisierung durch die Einladung von GastkritikerInnen, Gastvortragenden und GastprofessorInnen praktiziert.

Die Privatuniversität strebt Partnerschaften bevorzugt mit Institutionen und Unternehmen, - auch Betrieben kleiner und mittlerer Größe - an, die sich ihrer Corporate Social Responsibility bewusst sind und bei allen Entscheidungen die Konsequenzen für Mensch und Umwelt berücksichtigen.

Die Forschung der Fakultät Design ist gleichermaßen ästhetischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Aufgaben sowie hohen wissenschaftlichen Standards verpflichtet.

Dabei geht es einerseits um die Entwicklung und Erschließung der Künste in neuen Entwürfen und Modellen, bei denen gesellschaftliche Bedürfnisse, die Individualität und Dienlichkeit des Entwurfes sowie innovative Produktions- und Handwerkstechniken nachhaltig in Einklang gebracht werden. Andererseits betreibt die Fakultät jene Grundlagenforschung zu gestalterischen sowie kunst- und kulturgeschichtlichen Themen, die ein hohes zeitkritisches und innovatives Niveau in Lehre und Praxis gewährleisten und damit zur beständigen Erneuerung beitragen. Die Einbindung von Studierenden in Forschungs- und Gestaltungsprojekte vermittelt diese Einblicke in spätere Betätigungsfelder und kann frühzeitig tragfähige Kontakte schaffen.

Darüber hinaus investiert die Fakultät Gestaltung einen wesentlichen Anteil ihrer Forschungskapazität in die Entwicklung der Studiencurricula sowie weiterer Studiengänge, die das Potenzial und das Profil des bestehenden Lehrangebots schärfen, aber auch durch Synergien die Vielfalt und Wahlmöglichkeiten der Studierenden erweitern.

Die Lehre der Fakultät Design hat die Sensibilisierung von Studierenden für ein vertieftes, gestalterisches Verständnis zum Ziel, das sich bewusst zum aktuellen Kontext positioniert und für die zukünftigen Veränderungen gerüstet ist. Sie schöpft Eigenständigkeit, Vielfalt und Aktualität aus dem Spannungsfeld zwischen gegenwärtigen Gestaltungsstrategien und der Erfahrung kreativer Verwandlungsprozesse des geschichtlichen Gestaltungsreichtums. Großer Wert wird dabei auf die grundlegende Auseinandersetzung mit dem Gestaltungs- und Entwurfsprozess sowie die Reflexion von Thema und Inhalt gelegt.

Im Rahmen der Studiengänge der Fakultät für Design sollen die individuellen Talente der Studierenden geweckt und gefördert werden. Mittel der Auseinandersetzung sind die abgestimmte Konzeption didaktisch-pädagogischer Gestaltungsübungen und realitätsnaher Projekte verschiedener Komplexitätsgrade. Gestalterische und wissenschaftliche Lehre sind eng mit einander verknüpft.

Damit entwickelt die Fakultät Design ein Profil, das sich zum einen grundlegender künstlerisch-handwerklicher Auseinandersetzung mit der Gestaltung widmet und parallel dazu den Umgang mit den avanciertesten elektronischen Entwurfsmedien vermittelt. Zum anderen unterstützt die wissenschaftliche Lehre die fundierte Reflexion von Thema und Inhalt. Mit der Qualifikation eigenständig Themen zu recherchieren, zu konzipieren und schriftlich auszuarbeiten werden die Studierenden bestens für leitende Funktionen vorbereitet.

Mit dem sukzessiven Aufbau aufeinander abgestimmter Bachelor- und Masterstudiengänge setzt die Fakultät Gestaltung einen weiteren Schritt zur Sicherung der langfristigen beruflichen Entwicklungsfähigkeit. Die New Design University ist bestrebt, zukünftig im internationalen Vergleich Abschlüsse auf höchstem Niveau anzubieten. Für Studierende mit herausragenden forscherischen und gestalterischen Fähigkeiten wäre dann auch der Weg zum Doktorat (PHD), offen.


LEITBILD DER FAKULTÄT TECHnIK

Die Fakultät Technik versteht sich als eigenständige Säule in einem innovativen und zukunftsorientierten Umfeld einer erfolgreichen und etablierten universitären Bildungseinrichtung. Technik braucht ansprechende und funktionelle Designideen, umgekehrt fordert neues und zukunftsorientiertes Design ExpertInnen mit einem hohen Maß an technologischem und naturwissenschaftlichem Wissen. Wissen, das sich nur im Kontext von universitären und forschungsorientierten Strukturen vermitteln lässt. Ziel der Fakultät Technik ist daher, Rahmenbedingungen und Denkmodelle zu schaffen und diese spezialisierten Ausbildungen auf hohem Niveau im internationalen technologischen Umfeld anzubieten.

Gleichzeitig soll ein partnerschaftlich orientiertes Klima zwischen Design und Technologie entstehen, in dem Kreativität in beiden Bereichen gefördert und ergebnisorientiert umgesetzt werden kann. Mit den Studiengängen Event Engineering und E-Mobility & Energy Management wurde die Basis für eine erfolgreiche und innovative technologische Ausbildung an der New Design University geschaffen. Dadurch etablieren sich neue, praxisnahe Ausbildungsrichtungen im universitären Umfeld, die angewandte Lehre mit gleichzeitig hoher Qualität in Wissenschaft und Forschung kombinieren.

Die Fakultät Technik bietet Wissen mit Zukunft. Die Komplexität unserer täglichen Aufgaben steigt stetig, der dafür notwendige hohe Grad an Vernetzung und Spezialisierung bedarf neuer und innovativer Ansätze einer universitären Ausbildung. Es gilt in Zukunft mehr denn je, moderne Problemlösungsstrategien mit starker Vernetzung zwischen Technologie, Wirtschaft und Management zu entwickeln.

Die Studierenden lernen im Rahmen von praxisorientierten Projekten Methoden zur Erarbeitung ganzheitlicher Lösungsansätze, die unmittelbar im industriellen Umfeld tauglich und umsetzbar sind. Gleichzeitig ist aber auch ein hohes Maß an Forschung und innovativer Technologie- und Produktentwicklung ein Garant für zeitgemäße Lehrinhalte im Bereich der Hochtechnologie. Die Einheit von Lehre und Forschung gehört damit zu einem der wesentlichen Grundsätze der Fakultät für Technik an der New Design University.

Videos

  Mehr videos
Infoline

Infos zur Bewerbung und Beratungstermine:

T   +43 2742 890 2418
E   info(at)ndu.ac.at

Kontakt

New Design University
Mariazeller Straße 97a
3100 St. Pölten

T   +43 2742 890 2411
F   +43 2742 890 2413
E   office(at)ndu.ac.at


Infomaterial anfordern