»luaga, losa, schwätza, grifa«

schauen, hören, sprechen, angreifen

28.12.2017

Das Projekt »luaga, losa, schwätza, grifa« versucht, Wissen über Vorarlberg sowohl für den visuellen und auditiven aber auch für den motorischen und kommunikativen Lerntyp verständlich zu machen. Um Inhalte merkbar zu gestalten, ist es notwendig, die Lerntypen nicht nur als alleinstehende Lernformen anzusprechen, sondern eine Form der Kombination zu finden, sodass sich die Lerntypen gegenseitig ergänzen.

Die Informationen über das Bundesland im Westen sind teils statistische und historische Fakten aus Quellenrecherchen und anekdotischem Wissen und Meinungen aus durchgeführten Befragungen. Eine gemeinsame visuelle Sprache und die alphabetische Anordnung der Information verbinden die Bestandteile der Arbeit miteinander. Demnach kann die gehörte Information, wenn man eine Taste in der Box gedrückt hat, mit der jeweiligen Stelle im Buch und der jeweiligen Karte verbunden und ergänzt werden. Auf dem dreidimensionalen Puzzle von Vorarlberg kann das Gelernte schließlich verortet werden.

Betreuung: Eva Sommeregger, Univ.-Prof. (NDU) Enrico Bravi

luaga, losa, schwätza, grifa. Bachelorarbeit von Sarah Luger. (c) NDU

Videos

  Mehr videos
Kontakt

New Design University
Mariazeller Straße 97a
3100 St. Pölten

T   +43 2742 890 2411
F   +43 2742 890 2413
E   office(at)ndu.ac.at


Infomaterial anfordern